Aktuelles - FFW Tuchtfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2017

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Jahreshauptversammlung · 28/1/2017 21:00:00

Ortsbrandmeister Thomas Schulze eröffnet die Versammlung pünktlich um 19:30 Uhr und begrüßt die 17 Anwesenden Mitglieder sowie den Bürgermeister der Gemeinde Halle, Axel Munzel und Guido Laßmann von der Presse. Schulze bittet alle Anwesenden sich zu erheben und erinnert mit einer Schweigeminute an den am 09.08.2016 im Alter von 70 Jahren verstorbenen Kameraden Helmut Musial. Helmut Musial stand immer bereit, wenn es etwas zu tun gab.

Bürgermeister Axel Munzel überbringt die Grüße von Rat und Verwaltung der Samtgemeinde sowie der Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke. Er zählt die Investitionen in den Brandschutz aus dem zurückliegenden Jahr auf und berichtet über die Anschaffung des Hubrettungsfahrzeuges für Bodenwerder im Wert von 560.000,- € und die Bestellung eines MLF für Kirchbrak im Wert von 190.000,- €, welches eine Lieferzeit von ca. einem Jahr hat. Er berichtet weiterhin über die Auflösung des Stützpunktes Kirchbrak und die Um Gliederung zu Löschzug Vogler. Munzel überbringt außerdem noch die Grüße von Rat und Verwaltung der Gemeinde Halle. Er dankt für die gute Zusammenarbeit und die Traditionspflege. Abschließend überreicht er Schulze eine flüssige Spende und wünscht einen guten Verlauf der Versammlung sowie allen ein gesundes Jahr 2017.

Als Stv. Samtgemeindebrandmeister überbringt Schulze die Grüße des Samtgemeindebrandmeisters Andreas Damrau und des Gemeindekommandos. Er berichtet über 724 Mitglieder in allen Abteilungen zum Stichtag 31.12.2016, was einen Rückgang von 38 Mitgliedern im Gemeindegebiet im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Er berichtet ebenfalls von insgesamt 122 Einsätze die sich auf 18 Brände, 96 Hilfeleistungen sowie 8 blinde Alarme aufteilen. Hierbei berichtet er jeweils über die markantesten. Weiter berichtet er über die absolvierten Lehrgänge sowie über die Kreiswettbewerbe. Hierbei hatten sich die Gruppen Bodenwerder und Hehlen in der Wertungsgruppe 1, sowie die Gruppen Westerbrak, Brökeln und Hohe in der Wettbewerbsgruppe 2 für die Regionalwettbewerbe qualifiziert. Diese fänden voraussichtlich am 21.05.2017 statt. Auch Schulze berichtet über die 2016 erfolgten Anschaffungen sowie erfolgte Bestellungen. Abschließend berichtet er kurz über den aktuellen Stand der Planungen zum Neubau des gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses in Halle. Er hofft, dass der Brandschutz weiterhin bei allen politisch Verantwortlichen einen hohen Stellenwert behält und kein Stillstand eintrete, schließlich bestünde ein Beschaffungsstau von 19 Fahrzeugen. Er dankt der Gemeinde Halle sowie der Samtgemeinde Bodenwerder für die gute Zusammenarbeit und hofft, dass diese auch weiterhin anhält.

Schulze berichtet in seinem Jahresbericht über die Dienste der Wehr:
- 1x Stützpunktübung 22.07. in Tuchtfeld Hof Meyer
- 12 Monatsdienste wie z.B. UVV/Übung am Objekt/Hydranten spülen/ Technische Hilfe/Funk +Kartenkunde/Löschwasserstellen/ Fahrzeug und Gerätepflege/Schaumeinsatz
- 2x Ortskommandositzungen
- 3x Gemeindekommandositzungen
- 1x Kreisdelegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes
- 1x Funk und Fahrübung Stützpunkt Halle/Kirchbrak
- 1x Dienst beim Stützpunkt in Breitenkamp Schornsteinfeger
- 1x Dienst beim Stützpunkt Halle Stationsausbildung in Bremke
- 2x Endanwender Digitalfunk Jörg Peinecke/Matthias Stiefel
- 1x OBM Seminar Eschershausen
- OBM Dienste in der Kreisbereitschaft
Weiterhin über die geselligen Veranstaltungen:
- 140 Jahr Feier Straßenfest
- Preisskat
- Bouletunier mit Schützenverein
- Spanferkelbraten
- Vergleichsschießen mit dem Schützenverein Halle
- Kranzniederlegung am Ehrenmahl mit 9 Kameraden
Der Mitgliederstand zum Stichtag 31.12.2016 betrug 16 aktive (1 aktiv Reserve) sowie 20 passive und Fördernde. Die Wehr verzeichnet damit 37 Mitglieder.
Er dankt allen, die den aktiven Dienst mitgestaltet haben, bemängelt jedoch, dass im Jahre 2016 „nur“ 422 Dienststunden erbracht wurden. Er erinnert jedoch auch, dass dies auf die fehlenden Übungsdienste für die Wettbewerbe zurückzuführen sei. Seit dem 01.01.2017 gehöre die Freiwillige Feuerwehr Tuchtfeld nun zum Stützpunkt Halle, Schulze hofft, dass nun auch die Dienstbeteiligung bei den Stützpunktdiensten deutlich ansteigt, schließlich würden die Dienste in Kirchbrak nun wegfallen.
Abschließend erinnert er noch an die wichtigsten Termine im Jahr 2017 wie:
- 13.02 AGT Unterweisung in Heyen
- 10.03. Preisskat
- 22.04. Stationsausbildung Halle in Wegensen
- 25.06. Bouletunier mit Schützenverein
- 24.07. Hydranten spülen
- 11.-13.08. 140 Jahre FFW Dielmissen
- 21.10. Kartoffelbraten
- 27.10. Vergleichsschießen
- 04.11. Funk und Fahrübung Halle und Kirchbrak

In Vertretung für den im Urlaub verweilenden Kassenwart Tobias Meyer, berichtet Stefan Brandt über die Ein- und Ausgaben der Wehr.

Die Kasse wurde am 22.11.2016 durch Stefan Brandt und Frank Hoffmann geprüft. Brandt bescheinigt Tobias Meyer eine tadellose Kassenführung, alle Belege haben vorgelegen. Er beantragt daher die Entlastung des Kommandos, welche im Anschluss einstimmig beschlossen wird.

Ehrungen und Beförderungen
- Thomas Schulze ehrt Christoph Düe für die höchste Dienstbeteiligung.
- Marcus Schneeberg wird zum Oberlöschmeister befördert.

Wahlen
- Bei der Wahl des Kassenprüfers wird Herbert Loges nach Vorschlag einstimmig gewählt.
- Bei der Wahl des Ersatzkassenprüfers wird Marcel Hoffmann nach Vorschlag einstimmig gewählt.
- Bei der Wahl des Kassenwartes wurde Tobias Meyer nach Vorschlag einstimmig wieder gewählt. Tobias Meyer hatte im Falle einer Wiederwahl aufgrund seiner Abwesenheit bereits im Vorfeld zugestimmt.

Schulze spricht das Thema Osterfeuer an, welches erneut durch die Wehr durchgeführt werden solle. Er schlägt vor, dies wie bereits beim letzten Male wieder in Halle auszurichten, was auf breiten Zuspruch stößt.
Marcus Schneeberg erklärt, dass die Jahresbeiträge zukünftig per Lastschrift eingezogen werden sollen. Dies diene der Entlastung des Kassenwartes, da zumindest die auswärtigen Kameraden teils schwer zu erreichen währen. Hierzu verteilt er bereits an alle anwesenden Mitglieder die entsprechenden SEPA-Mandatsformulare.

Thomas Schulze schließt die Versammlung um 20:15 Uhr und lädt alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Essen ein.




Feuerwehr-Jahrbuch: Einsatz in vielen Facetten

Herausgegeben von DFV Newsletter in Nachrichtenspiegel · 28/10/2016 17:39:00
Jetzt bestellen: „Feuerwehr und Flüchtlinge – unser gesellschaftlicher Beitrag“
Presseinformation Nr. 36/2016 vom 25. Oktober 2016
Berlin – „Feuerwehr und Flüchtlinge – unser gesellschaftlicher Beitrag“ – unter
diesem Motto steht das Feuerwehr-Jahrbuch 2016 des Deutschen Feuerwehrverbandes.
In der aktuellen Auflage wird unter anderem der Einsatz der Feuerwehren
zur Bewältigung der Flüchtlingslage in seinen verschiedenen Facetten beleuchtet.
„Nach der heißen Anfangsphase konnten wir vielerorts die Feuerwehrleute aus der
Flüchtlingshilfe wieder herauslösen. Aber wir machen weiter. In einer anderen Art
und Weise. Wir helfen den Menschen, die zu Recht hier bleiben können, sich über
die Feuerwehren in unsere Gesellschaft zu integrieren“, erklärt DFV-Präsident
Hartmut Ziebs im Editorial des jährlich erscheinenden Jahrbuchs. Die 50. Auflage
können Interessenten nun beim Versandhaus des DFV vorbestellen; sie ist ab 21.
November 2016 im Handel erhältlich.

Das Feuerwehr-Jahrbuch beschreibt als einziges Nachschlagewerk die politische
Agenda der Feuerwehren, analysiert Entwicklungen, dokumentiert Prozesse
auf Bundesebene und berichtet von Veranstaltungen sowie Spitzentreffen und veröffentlicht
Fachempfehlungen und Servicethemen. Die Beiträge der Landesfeuerwehrverbände,
Bundesgruppen im DFV und der Deutschen Jugendfeuerwehr runden
den redaktionellen Teil ab.

Der große Anschriftenteil und die vom DFV zusammengestellte Bundesstatistik
der Feuerwehren und deren Einsätze machen das 328-seitige Feuerwehr-Jahrbuch
zum wertvollen Nachschlagewerk und zu einer Arbeitshilfe für Führungskräfte
aus Feuerwehr, Politik und Verwaltung.
Das Feuerwehr-Jahrbuch 2016 kostet 18,90 Euro (zuzüglich Versandkosten).
Erhältlich ist es beim Versandhaus des DFV, Koblenzer Straße 135-137, 53177
Bonn (Bad Godesberg), Telefon (0228) 9 53 50-0, Fax: (0228) 9 53 50-90,
www.feuerwehrversand.de, E-Mail bestellung@feuerwehrversand.de.

Hinweis für die Presse: Das Titelbild des Feuerwehr-Jahrbuchs 2016 wird unter
www.feuerwehrverband.de/bilder zum Download zur Verfügung gestellt.

Pressekontakt: Silvia Darmstädter, Telefon (030) 28 88 48 8-23, E-Mail
darmstaedter@dfv.org, Twitter @FeuerwehrDFV, www.facebook.com/112willkommen
Alle DFV-Presseinformationen finden Sie unter www.feuerwehrverband.de/presse.



Spanferkel-Grillen 2016

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Allgemeines · 15/10/2016 19:17:00
Letztes Jahr Kartoffelbraten, dieses Jahr das Spanferkel... So setzten wir heute die Tradition fort und so wird es auch nicht langweilig. Bei etwas kühlem aber zum Glück weitestgehend trockenem Wetter fanden sich viele Tuchtfelder aber auch auswertige Mitglieder unserer Wehr zum Spanferkel-Grillen ein. Schon seit dem frühen Morgen waren Kameraden um unseren Grillmeister Klaus Düe im Einsatz um alles vorzubereiten und vor allem das Schwein gar zu bekommen. Was dann vom Grill kam, war wie immer eine Gaumenfreude. Noch kurz etwas Krautsalat dazu... was will man mehr?




Stützpunktdienst vom 05.08.2016: TH-Verkehrsunfall

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Dienstberichte · 7/8/2016 14:47:00
Der Stützpunktdienst vom 05.08.2016 hatte das Thema "TH-Verkehrsunfall". Die Teilnehmer hatten Gelegenheit, die Befreiung einer Eingeklemmten Person aus einem Fahrzeug mit Hilfe des Hydraulischem Rettungsgerät zu üben. Wo genau Schere und Spreitzer angesetzt werden und welche Kräfte auf den Bediener wirken konnte ausgiebig erpropt werden. Wir danken der Firma Ahlburg aus Bevern für die Bereitstellung ihres Firmengeländes und entsprechender Übungsobjekte.



Alarmübung 22.07.2016 Feuer Scheune

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Einsatzberichte · 23/7/2016 02:03:00

Um 21:45 erreichte uns das Einsatzstichwort Feuer Scheune. Schnell war klar, dass es sich um eine Alarmübung auf einem Bauernhof handelte. 
Ebenso war aber sehr schnell klar, dass wir die vorliegende Lage nicht mit den bereits zur Verfügung stehenden Kräften abarbeiten konntesn und alarmierten dementsprechend nach. 
Der Angriff wurde aus 2 Richtungen ausgeführt, sodaß 2 Abschnitte gebildet wurden, Tanklöschfahrzeuge aus der gesamten Samtgemeinde Bodenwerder-Polle und Teilen von Eschershausen wurden zur Sicherstellung der Wasserversorgung hinzu gezogen und im Pendelverkehr in Hunzen wieder gefüllt. 
Gegen ca. 23:00 Uhr kam die Meldung "Feuer aus" von der Einsatzleitung. Die Abschließenden Worte vom Samtgemeindebrandmeister Andreas Damrau sowie seinem Stellvertereter und Ortsbrandmeister Thomas Schulze lobten die trotz der Tageszeit hohe Zahl der Freiwilligen sowie die professionelle Arbeit.
Die Nachbesprechung für alle beteiligten Gruppenführer findet am 01.08.2016 um 19:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Tuchtfeld statt.




Stützpunktdienst vom 08.04.2016: Vortrag Schornsteinfeger

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Dienstberichte · 8/4/2016 21:51:00
Beim Stützpunktdienst am 08.04.2016 in Breitenkamp standen die Schornsteinbrände, oder wie wir gelernt haben, die Rußbrände wie sie richtigerweise heißen, im Mittelpunkt. Schornsteinfeger Christian Thomschke gab uns einen Einblick in seine reichaltigen Erfahrungen und selbst erfahrene Kameraden konnten noch einiges dazu lernen. Oder haben Sie gewusst, dass der brennende Ruß sich um das 7-fache ausdehnt und so den Schonstein verschließen und schließlich aufplatzen lassen kann? 
Welche Temaraturen entstehen bei einem Rußbrand? Welche Gefahren bestehen? Auf welche Details sind besonders zu achten und welche Maßnahmen sind zu ergreifen? All diese Fragen wurden in dem ca. 1-stündigem Vortrag beantwortet und durch einducksvolle Bilder und Grafiken verdeutlicht.
Viele Kmeraden konnten auch einige Denkanstöße für das Heizverhalten am heimischen Kaminofen mitnehmen. Wann haben Sie z. B. das Verbindungsstück zwischen Ofen und Schornstein zuletzt gereinigt? Sind alle alten Kaminanschlüsse am Schornstein fachgerecht verschlossen? 
Werfen Sie ruhig mal einen Blick in Ihren Schornstein, wenn sich eine feste oder sogar glänzende Schicht gebildet hat, ist es höchste Zeit den Schornsteinfeger an zu rufen.



Dienst vom 01.04.2016: FwDv3, Übung am Objekt

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Dienstberichte · 1/4/2016 21:06:00
Im heutigen Dienst hatte Kamerad Loges den Auftrag eine Ausbildung nach FwDv3 durch zu führen. Hierzu hatte er sich eine Einsatzlage erdacht und eine Einsatzübung durchgeführt. Selbst unser Ortsbrandmeister, T. Schulze musste diesmal als Melder mit ran und den Leitereinsatz mit durchführen.
Koordination der Trupp-Aufgaben, Wiederholung der Einsatzbefehle und die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften standen besonders im Fokus und wurden zur vollen Zufridenheit der Führung gemeistert.
Grade diese Einsatzübungen sind besonders wichtig um das, was in den Dienstabenden einzeln und Schritt für Schritt erlernt wurde, in einem ganzen Einsatzablauf im Gruppenrahmen erfolgreich umsetzen zu können. Nur so kann im realen Einsatz jeder Handgriff sicher umgesetzt werden.



Preisskat 2016

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Allgemeines · 12/3/2016 16:31:00
Am 11.03.2016 haben wir unser alljährliches Preisskat und Knobeln abgehalten. 12 Skatspieler und 10 Knobler kämften bis 0:30 Uhr um die besten Plätze. Am Ende konnten sich Manfred Schulze beim Skat und Klaus Due beim Knobeln durchsetzen.



Dienst vom 04.03.2016: Maschinistenfragen

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Dienstberichte · 6/3/2016 12:57:00
In unserem Dienst vom 04.03.2016 sind wir den Fragenkatalog des Maschinisten für die Leistungswettbewerbe einmal detailiert durchgegangen. Eines ist hierbei jedem klar geworden: Es gibt die Fragen, die jedes Mitglied der Feuerwehr mit einem lächeln beantworten können sollte, aber auch die, bei denen man ganz genau lesen sollte und natürlich auch die, die ohne entsprechenden Lehrgang kaum zu beantworten sind. Die Präsentation zu diesem Dienst findet Ihr auch in unserem Downloadbereich. Sie dürfte auch für die eigene Vorbereitung auf die Leistungswettbewerbe durchaus gut geeignet sein.



Gleich 2 neue Präsentationen zur Aus- und Weiterbildung

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Allgemeines · 1/3/2016 16:55:00
Heute haben wir 2 neue Powerpoint-Präsentationen online gestellt. Diese können sowohl in einem Dienst, aber auch zur eigenen Vorbereitung auf die jeweiligen Fragenkataloge des Maschinisten und des Melders der Feuerwehrwettkämpfe genutzt werden. Ihr findet die Dateien zum Download unter der Rubrik "Downloads->Ausbildungsinhalte" oder direkt unter den folgenden Links:

Melderfragen                 Maschinistenfragen




Zurück | Weiter
homepage tracker
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü