Jahreshauptversammlung 2018 - Aktuelles - FFW Tuchtfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2018

Herausgegeben von Marcus Schneeberg in Jahreshauptversammlung · 8/2/2018 15:48:00
Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung durfte Ortsbrandmeister Thomas Schulze neben den Mitgliedern auch  die Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke, den Bürgermeister der Gemeinde Halle Axel Munzel, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Jens Heinemeyer sowie Guido Laßmann von der Presse begrüßen

Ortsbrandmeister Thomas Schulze berichtet in seinem Jahresbericht über 4 Einsätze:
30.05.2017 TH: Schlamm auf Straße in Hunzen mit 10 Kameraden
25.07.2017 TH Alarm Gewässer: Hochwasser Lenne mit 10 Kameraden
03.09.2017 Feuer Wohnhaus: Feuer Über den Häusern 4, insgesamt 190 Einsatzkräfte aus 16 Wehren
04.09.2017 Nachlöscharbeiten Über den Häusern 4 mit 13 Kameraden

Weiterhin berichtet Schulze über die Dienste der Wehr:
-1x Stützpunktübung
12 Monatsdienste
3x Ortskommandositzungen
2x Gemeindekommandositzungen
1x Kreisdelegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes
1x Funk und Fahrübung Stützpunkt Halle/Kirchbrak
1x Dienst beim Stützpunkt in Halle Stationsausbildung
1x Gruppenführer I&II in Celle
1x Fortbildung Leiter einer Feuerwehr in Loy
2x Endanwender Digitalfunk
1x OBM Seminar Eschershausen
Diverse Dienste für ELW1 Bodenwerder
3x Kreisausbildung als Ausbilder Sprechfunk
OBM Dienste in der Kreisbereitschaft als Zugführer I. Zug

Der Mitgliederstand zum Stichtag 31.12.2017 betrug 16 aktive (1 aktiv Reserve), 4 in der Altersabteilung, 3 Doppelmitgliedschaften sowie 15 passive und Fördernde. Die Wehr verzeichnet damit 39 Mitglieder.

Er dankt allen, die den aktiven Dienst mitgestaltet haben, und für 1449,5 Dienststunden die im Jahr 2017 erbracht wurden.

Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke für die Einladung und die geleistete Arbeit im Namen der Gemeinde und deren Anwohner. Sie dankt auch den Familien der Einsatzkräfte, da diese immer wieder auf ihre Lieben verzichten müssten. Auch Frau Warnecke bezieht sich auf die in 2017 getätigten und in 2018 geplanten Anschaffungen. Sie wisse um die Besorgnis der Mitglieder in Bezug auf die geplante Fusion mit Halle, versichert aber, dass eine für alle tragbare Lösung gefunden werde. Sie wünscht alles Gute für das Jahr 2018 und wünscht sich auch weiter konstruktive Diskussionen in allen Belangen des Brandschutzes.

Auch Bürgermeister Axel Munzel dankt für die Einladung und überbringt die Grüße von Rat und Verwaltung der Gemeinde Halle. Die Feuerwehr Tuchtfeld würde gebraucht, sie sei Kulturträger und organisiere gemeinsame Aktivitäten für die Dorfgemeinschaft. Ohne die Feuerwehr auf den kleinen Dörfern, würden viele Veranstaltungen, die das Zusammenleben ausmachen, nicht mehr stattfinden. Er hofft, dass die Feuerwehr Tuchtfeld diese Arbeit auch weiter leisten kann. Abschließend wünscht er allen Anwesenden einen schönen Abend.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Jens Heinemeyer überbringt die Grüße des Kreisbrandmeisters. Dieser nehme am heutigen Tage einen Termin in Holzminden wahr. Heinemeyer berichtet über gut 1000 Einsätze auf Kreisebene, die endgültige Einsatzstatistik fehle allerdings noch. Er zählt die erwähnenswertesten Einsätze, darunter auch den Brand in Tuchtfeld auf. Auch das Hochwasser hebt er hervor und stellt fest, dass Unwetterlagen zukünftig eher mehr als weniger werden würden. Er nennt die wichtigsten Investitionen auf Kreisebene, darunter den Umbau der Atemschutzstrecke und 2 Fahrzeughallen an der FTZ. Besonders weist er auf das Benefizkonzert des Polizeiorchesters am 22.02. hin. Dieses Konzert finde zugunsten der Kreisjugendfeuerwehr statt und er hoffe auf zahlreiches Erscheinen aus dem Kreis der aktiven Feuerwehr. Abschließend dankt er im Namen der Kreisfeuerwehr für die geleistete Arbeit und wünscht allen ein unfallfreies Jahr 2018.

Im Tagesordnungspunkt "Ehrungen & Beförderungen" werden die Kameraden Rudi Waldeck und Rudi Böker in Abwesenheit für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Marcel Hoffmann wird zum Löschmeister befördert und für die höchste Dienstbeteiligung geehrt.

Zum Abschluss weist Schulze auf die Annahmetermine für das Osterfeuer hin, wie auch die Feuerwehr Halle würden für die Anlieferung zwischen 2,50 € und 15,- € kassiert und im gleichen Wert Verzehrgutscheine für das Osterfeuer ausgestellt.

Weiterhin weist Schulze darauf hin, dass das 2014 durch die Wehr zur „Cold-Water-Challange“ gedrehte Video bei YouTube über eine Millionen Klicks erreicht habe.  >>link<<





Kein Kommentar

homepage tracker
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü